Lichtenergieforum: Unser Aufstieg 2012 ins Goldene Zeitalter

Austausch, Info über: Wandel der Erde, positives Denken, Botschaften von GFdL, SaLuSa, Engel, Ufo,
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Meine Erfahrungen mit der universellen Lebenskraft „REIKI“!

Nach unten 
AutorNachricht
Michael 13
Sonnenstrahl


Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 24.02.11

BeitragThema: Meine Erfahrungen mit der universellen Lebenskraft „REIKI“!   So 13 März - 3:24

Gott zum Gruß und Frieden und Liebe in allen Seelen!

Meine Erfahrungen mit der universellen Lebenskraft „REIKI“!

Mein Name ist Michael, bin mittleren Alters und habe die letzten 15 Jahre damit verbracht, im Außen zu finden, was in mir ist und aus mir hervorkommt. In einige Kirchen, Religionen, Sekten oder Glaubensrichtungen habe ich hineingeschaut, doch ohne das in dem Maße zu finden, was im gleichen Resonanzverhältnis steht, um mich so zu berühren, wie mich mein Sein berührt. Ebenso habe ich einige Geistheiler, Lehrer der unterschiedlichsten Art und Lehrinhalt teils persönlich kennengelernt, wie auch über den Kontakt der Kraft ihrer Worte in Büchern. Dort war es zu meiner Enttäuschung auch nicht zu finden.
Die Enttäuschung ist ja das Ende meiner eigenen Täuschung, die durch Hoffnung, aber auch durch ein Hinaufschauen zu diesen Menschen, wie auch meine eigenen Unkenntnis über mein Sein von mir erschaffen wurde. Diese Enttäuschung machte ich mir zunutze, dauerte es auch Jahre, die Dinge, die dann kamen, mir möglich waren, einfach anzunehmen. Daran arbeite ich jeden Tag, mal mit Sträuben, dann wieder mit Annahme der Dinge.
Es war zwar leicht für mich, bei z.B. Reiki-Lehrern ungute, schädliche oder disharmonische Dinge zu erkennen, doch sehr schwer anzunehmen, daß dies wahr sein kann. Ich mußte auch hier auf mein Herz hören, auf die Harmonie in Bezug auf diese Dinge. Als Folge kam die Erkenntnis, daß meine Beurteilungsfähigkeit der rein sachlichen Form ein bestimmtes Fundament haben mußte.

Auf meiner inneren Suche kam ich in Kontakt mit der herzlichen und lieblichen Gertrud Manasek. Allein ihr Buch „Reiki I“ in der Hand haltend spürte ich schon, daß darin etwas Heißes und Kraftvolles war mit der Fähigkeit, mich zu erreichen.
Dies war so beglückend für mich, daß ich den Drang und den Wunsch hatte, sie zu besuchen und bei ihr Reiki zu erlernen.
Für dieses Gefühl, zwar in mir steckend, doch durch Gertrud aktiviert und in höchste Wallung gebracht, möchte ich mich bei Ihr sehr herzlich bedanken.
Ihr Buch ist klar, warm und weich, sachlich und in Licht und Liebe gehüllt aufgebaut. Ganz im Gegensatz zu den Büchern anderer gleichen Themas.
Jeder Leser, wie auch jeder Teilnehmer an ihren Kursen wird dem wahren Göttlichen sehr nahe gebracht und auch sanft, aber bestimmt, im Irdischen gehalten, wodurch ein Eindringen oder Erschaffen einer Scheinwelt verhindert wird. Somit trägt sie ihre große Verantwortung meisterhaft.
Später kann jeder entscheiden, wie er damit umgeht, da er selbst verantwortlich ist.

Obwohl mein Körper eine Erbkrankheit hat, war dies nie der Grund, nach geistigen Dingen, Heilung und Hilfe zu suchen, denn mein lieber Jesus Christus hat mich in meiner Kindheit schon so tief berührt, daß Er mein bester Freund geworden ist.
So war und sollte Reiki, wie es Gertrud uns bietet, „nur“ ein sehr wichtiger Stein auf meinem Lebensweg sein, der mich Gott und mir selbst noch näher bringt. Mit Worten kann ich meinen Dank und meine Ehre für Gertrud nicht gerecht werden, doch bereite ich für sie einen Garten der Liebe und des Lichtes in meinem Herzen, den sie immer besuchen kann.

Reiki ist ja in erster Linie zur Selbstbehandlung erschenkt worden, wodurch uns eine Heilung und Harmonisierung möglich ist, als Basis für die Weitergabe der Heilkraft.
Da es mir wegen meiner Beschwerden nur kurz und mit schmerzender Anstrengung möglich ist, bei mir selbst die Handpositionen auszuführen, glaubte ich daran, dies geistig machen zu können, doch ohne Wissen und positiver Resonanz im Gespräch mit anderen. Andere Dinge tat ich ja auch geistig ohne äußere Handlung und so war nichts in meinem Herzen, das dagegen war. Nur in meinem Kopf, der mich oftmals hindert. Es war ein ständiger Kampf gegen mich selbst, und ich selbst konnte ja nur Gewinner sein. Mal im Herzen, mal im Kopf.

Später durfte ich zum Reiki II kommen und wieder war es so beglückend und aufbauend, herzlich und liebevoll. Dort lernte ich bewußt kennen, was ich vor Jahren schon tat, ohne zu wissen, daß dabei auch die Reikikraft eine große Rolle spielt. Zudem ich in Sachen Schutz und Erdung einiges Neues lernte. Sehr wichtig war mir dabei die mir gegebene logische und wahre Erklärung über die Zusammenhänge. Mit dem Wissen war es mir möglich, ungute Dinge, die bei meinen Aktionen auftraten, analytisch besser zu erkennen und zu beseitigen, wie auch im Keim zu ersticken.
Aufgrund bestimmter Gegebenheiten ist es mir nicht möglich, Reiki so zu geben, wie ich es möchte, wie ich es kann und es ist schmerzlich, doch weiß ich, daß meine Zeit kommen wird, wenn sie und ich reif genug sind. Also heißt es für mich wieder Geduld und Hoffnung!

Zwischendurch bekomme ich jedoch Möglichkeiten der Anwendung auf eine andere Art.
Vielleicht haben Sie schon mal die Energie gefühlt beim Vorbeifahren an einem Kreuz am Straßenrand. Dort sind die unterschiedlichsten Energien zu fühlen, manchmal Bilder zu sehen aus dem Unfallgeschehen. Täter- und Opferenergien, die Energie von Hinderbliebenen der unterschiedlichsten Art, wie auch die der vorbeifahrenden Menschen. Ebenso die Energie der Geistwesen, die dort sind.
Sehe ich ein solches Kreuz benutze ich im Vorbeifahren, also ohne Symbole oder Handlungen im Außen, die Reikikraft für die Heilung und Auflösung, wie auch für die Befreiung der Seelen dort. Kontrollieren kann ich dies mit meinem Herzen gleich nach der Gabe des Reiki, wie auch wenn ich später nochmals dort vorbeikomme. Natürlich helfen die Reiki-Geister sehr viel dabei mit, führen bei Bedarf das weiter, was ich in der kurzen Zeit der Vorbeifahrt angefangen habe. Damit sie mir helfen, ich sie aber in solchen Situationen nicht so schnell und innig bitten und anrufen kann, sie aber doch brauche, habe ich vor einiger Zeit universell gebeten, mir in allen Situationen, die mir gereicht werden, sofort beizustehen, auch ohne sie erst rufen und bitten zu müssen, da dies ja nicht geht.
Reiki setze ich ein bei einem überfahrenen Tier auf der Straße, wenn die Meldung kommt, daß Menschen oder Tiere auf der Autobahn sind, wenn Menschen verschüttet sind und Ähnliches ein. Auch kann man Reiki für schönes Wetter einsetzen, um ein Fest, einen Urlaub o.ä. zu verschönern. Natürlich sollte man nicht bitten oder erreichen wollen, daß die Sonne scheint, denn das tut sie ja immer, sondern darum, die Wolken aufzulösen für diese Situation.
Man kann dazu einfach die Reiki-Geister um Hilfe bitten in der von Gertrud gelehrten Art, aber auch die Naturgeistwesen ansprechen. Dazu hat man immer die Zeit. Der Beweggrund und die Gedanken- und Wortwahl, wie auch die herzliche Dankbarkeit und Freude sind dabei wichtig.
Es ist wirklich beglückend, wie gut dies funktioniert.

Immer wiederkehrend kam der Gedanke, aus meinem Wunsch geboren, selbst Reiki zu werden, damit die Kraft immer ausgestrahlt wird. Einerseits als eigener Schutz, wie auch zur Gabe, denn viele brauchen die Kraft der Heilung und Stärkung, doch jeder hat ein tägliches Leben mit vielen Dingen zu tun, die ihn ablenken, oder beschäftigen. So auch bei mir, doch sollte dies nicht immer ein Hindernis sein, zu geben oder zu empfangen.
Nun bitten wir um eine Kraft von Gott, da sie nicht in uns in der Form ist, wie sie uns gegeben wird, und nun mein innerer Drang des Herzens, zu dieser Kraft zu werden. In meiner Art des Demutes und der Achtung vor Gott, vor Christus und dem positiven Geisterreich, wie auch der Reikikraft brannte ein verzehrendes Feuer in mir. Dies hatte zur Folge, daß ich mich im Kopf abwendetet, das Buch Reiki II drei Mal angefangen habe und wieder weglegte. Aber das war für mich wichtig und gut. Später habe ich im Buch darüber gelesen.

Wie gut, wie weit, wie vollkommen ich darin bin, Reiki zu sein, kann ich nicht beurteilen, doch beim Kontakt mit Tieren, Pflanzen, wie auch Menschen jeglicher Art und Gesinnung kann ich die Wirkung feststellen.
Mit Hilfe eines Steines, den ich von der lieben Maria Labbus bekommen habe, und dem ein Engel innewohnt, lege ich, wir, einen Lichtschutzmantel über Häuser, Straßen, Brücken, und jeder, der dort wohnt, vorbeikommt, die Brücke überquert, kommt in den Genuß der Lichtkraft des Reiki, und er trägt es in gewisser Form weiter.
Ich gebe Reiki in jedes Lächeln, das ich verschenke, in jedes Kompliment aus meinem Herzen, in jede körperliche, seelische und geistige Berührung, bei jeder Handlung im Haushalt oder Garten und habe Freude daran, auch wie alles dann wird und gelingt.
Frauen, die ihre Weiblichkeit in der Hausarbeit noch nicht entwickelt haben, werden erstaunt sein, wieviel Freude ihnen die Arbeit macht, wie die Familie beglückt darauf reagiert und wieviel Liebe von ihnen zurückkommt. Männer können es in der Hausarbeit ebenso erfahren, wie in anderen Dingen, z. B. dem Verstehen der Frau, der Weiblichkeit im Herzen und mit dem Herzen.
Bei einem abgebrochenen Fingernagel der Frau, wie auch dem Anhören der Sorgen und Nöte es Partners bewirkt die Reikikraft Wunder, das nach erfolgreicher und täglicher Anwendung der Liebesgabe des Reiki die Wunderlichkeit verliert, da die Liebesgabe ins tägliche Leben eingebaut wird, seinen festen und ständigen Wirkungsmechanismus hat, der aus dem Herzen kommt.
Viele suchen ihre seelische Erfüllung in der Körperlichkeit, d.h. in der Sexualität. Da aber dort nur die Folge zu finden ist, werden sie keine Erfüllung finden können. Durch die Reikikraft und deren herzliche Anwendung wird die Liebeskraft gestärkt, verfeinert und vielfältiger gemacht, wodurch die Ausübung der körperlichen Liebe ebenso ihre Früchte des Glückes einbringt, wie die Anwendung herkömmlicher oder besonderer Art. (Liebeskraft in Seele und Geist, die auch auf den Körper wirkt!)

Es gibt sicherlich auch für mich noch weitere Möglichkeiten, Reiki anzuwenden, die mir mit der Zeit offenbar werden. Dies ist ein Auszug aus der Anwendungsvielfalt der wunderbaren Göttlichen Kraft, die uns geschenkt wird, da wir reif sind, das Geschenk zu ehren, zu achten und im Göttlichen Sinn anzuwenden.
Ich danke dem Schöpfer, Jesus Christus, den Engeln des Lichtes, den Reikiengeln und meiner lieben Freundin Gertrud Manasek.
Möge das Licht und die Liebe des Vaters sie alle stets begleiten, einhüllen und schützen!
Gott zum Gruß


<br>
Nach oben Nach unten
Blandine
Liebe und Licht
avatar

Anzahl der Beiträge : 1376
Anmeldedatum : 14.02.11

BeitragThema: Re: Meine Erfahrungen mit der universellen Lebenskraft „REIKI“!   So 13 März - 5:22

Lieber Michael,

was für eine Liebe, was für eine Energie und was für eine Kraft stecken in diesen geführten Worten!

Das dringt tief in mein Bewußtsein ein. Ich danke dir vom ganzen Herzen, dass du uns an deine Erfahrungen teilhaben läßt.

Ich wußte nicht, wie vielfältig Reiki erlebt und eingesetzt werden kann.
Es ist erstaunlich, was sie alles bewirkt und auslösen kann. Du machst mich sehr neugierig auf diese Möglichkeiten der Anwendung.

herzlichst
angelblandi




Mögen uns die Engel immer begleiten und uns ins Licht geleiten.
mögen sie in unser Herz ihre Liebe legen und beschützen auf allen Wegen.
Nach oben Nach unten
http://spirituellesforum.forumieren.com/
Birka
Forenstarter
avatar

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 09.03.11

BeitragThema: Re: Meine Erfahrungen mit der universellen Lebenskraft „REIKI“!   Mo 21 März - 21:55

Freundschaft
Lieber Michael. Herzlichen Dank für deinen wunderschönen Beitrag.
Du hast mir viele Fragen beantwortet und ich werde gleich im Anschluß das Buch von Gertrud Manasek bestellen.
Auch werde ich deine Anregungen in die Tat umsetzen. Ganz besonders im Pflanzen und Tierreich. Das war mir schon lange ein Bedürfniss. Ich wusste nur nichr wie.
herzliche Grüsse Birka
Tiere
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Meine Erfahrungen mit der universellen Lebenskraft „REIKI“!   

Nach oben Nach unten
 
Meine Erfahrungen mit der universellen Lebenskraft „REIKI“!
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Meine Erfahrungen mit Musik und Demenz
» Meine Erfahrungen und der Umgang mit der AI
» Meine Berufung gefunden
» meine Mutter, mein Vater....
» Wie ernähre ich meine FAmilie gemäß der Schrift !

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Lichtenergieforum: Unser Aufstieg 2012 ins Goldene Zeitalter :: Spirituelle Themen :: Allgemeines Spirituelles :: Alles über Reiki, Erfahrungen und Bedeutung-
Gehe zu: