Lichtenergieforum: Unser Aufstieg 2012 ins Goldene Zeitalter

Austausch, Info über: Wandel der Erde, positives Denken, Botschaften von GFdL, SaLuSa, Engel, Ufo,
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

  Das Manuskript des Überlebens – Teil 256 vom 21. Januar 2013

Nach unten 
AutorNachricht
admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 937
Anmeldedatum : 13.02.11

BeitragThema: Das Manuskript des Überlebens – Teil 256 vom 21. Januar 2013   Do 24 Jan - 14:07

Das Manuskript des Überlebens – Teil 256

Wie ihr vielleicht bemerkt habt, waren diese letzten Tagen ziemlich turbulent, und das zu Recht, da der Zustrom von Energien sicherlich seine Spuren bei vielen von euch hinterlassen hat. Wir wagen zu erraten, dass ihr in den letzten Tagen die Worte “die Dinge werden immer eigenartiger” auf die eine oder andere Weise ausgesprochen habt, und ihr habt sicherlich recht mit euren Beobachtungen. Ja, die Dinge werden sicherlich immer eigenartiger, und sie tun das, weil das Niveau des energetischen Erwachens immer intensiver wird. Oder wild, wie einige von es euch vielleicht vorziehen würden, zu beschreiben. Denn sie sind mehr als unerbittlich, und was sie nicht nur euch, sondern eurer ganzen Welt antun, ist zu beginnen eine Reaktion bei vielen zu erzeugen. Und wir beziehen uns nicht nur darauf, was in eurem physischen Körper los ist, auch wenn dies an sich schwierig zu übersehen sein kann. Nein, wir verweisen auf diese vielleicht mehr subtilen Signale, dass in der Tat etwas sehr tiefgründiges vor sich geht.

Also, was können diese Signale sein? Nun, lasst uns einfach sagen, dass wir denken, es gibt nicht wenige unter euch, die denken, dass ihr beginnt euren Griff auf die Vernunft zu verlieren, da die ganze Welt um euch herum immer undeutlicher zu sein scheint. In anderen Worten, ihr seht und seid überhaupt nicht in der Lage irgendeine Solidität in den Dinge um euch herum zu sehen. Es ist als ob die Dinge anfangen, immer mehr zu verwischen, sogar bis zu dem Punkt, wo ihr eine harte Zeit habt, wirklich etwas zu fokussieren. Die Zeit und einige ihrer Schrulligkeiten wurde bereits früher erwähnt, aber das ist in der Tat ein Punkt, der immer offensichtlicher werden wird, während, ja, mehr Zeit vergehen wird, und ihr sogar noch härter bedrängt werdet, um es überhaupt zu quantifizieren. Denn was ist Zeit jetzt? Sicherlich nicht das definierende Maß, dass es einmal war. Und mit dem Auflösen dieser vertrauenswürdigen Markierung, wird so viel anderes beginnen, jetzt einen recht interessanten Farbton anzunehmen, um es so zu nennen. Denn jetzt kann nichts, was euch umgibt, durch die Brille von gestern gesehen werden, und als solches wird euer Verstand eine harte Zeit haben, zu versuchen, um sich allem anzupassen. Es ist genauso, als wenn eine Person, die unter irgendeiner Art von Augenkrankheit leidet, sich erst daran gewöhnen muss. Und selbst wenn die Augen endlich fokussieren können und alles beim ersten Mal richtig aufnehmen, scheint der Verstand in der Tat sehr verworren und verwirrt zu sein. Da euer Wesen, wie wir oft wiederholt haben, auf die Beibehaltung des Status quo ausgerichtet ist, und jetzt so viel in Betracht gezogen werden muss, wird es manchmal eine Herausforderung sein, sich nicht leicht - oder vielleicht sogar ganz – verrückt zu fühlen.

So nehmt dies als eine Erinnerung daran, dass noch nie zuvor wichtiger gewesen ist, zu vertrauen, dass dieser Prozess in der Tat ein sehr sorgfältig überwachter ist, und alles, was ihr tun müsst, ist, euch ihm hinzugeben. Und wir meinem vollkommen hinzugeben. Das mag einfach klingen, aber wenn es darauf ankommt, wurde euer ganzes Wesen vorprogrammiert, zu versuchen, die Kontrollen auf die eine oder andere Weise zu behalten, da euch andernfalls euer Überleben nicht garantiert werden könnte. In anderen Worten, euch ganz diesem sehr, sehr verwirrend und manchmal fast beängstigenden Prozess der Auflösung hinzugeben, alles, was sich vertraut fühlt aufzulösen und in einer Welt einzutreten, wo alles komplett neu ist, wird durch mehr als nur ein wenig Widerstand von euch selbst stoßen. Schließlich tut euer System nur seine Arbeit und schützt euch in jeder Weise, die ihm möglich ist. Also ja, ihr müsst alle erwarten, auf Widerstand von innen zu stoßen, da dies nur zu erwarten ist, da ihr buchstäblich dabei seid, alles aufzugeben, was für euch selbstverständlich ist und alles das, auf was ihr euch soweit verlassen habt, um das Neue vollkommen anzunehmen.

Und das Neue ist sehr, sehr verschieden von allem, was ihr bisher erlebt habt. Sehr ihr, ihr seid Wesen von einer solchen Größe und Potenzial, welche buchstäblich in einen eher schwach aussehenden und kleinen menschlichen Körper injiziert wurde, und als solches werdet ihr manchmal das Gefühl haben, buchstäblich innerhalb von etwas gefangen zu sein, das zu klaustrophobisch für Bequemlichkeit ist. Denn ihr beginnt in der Tat endlich eure wahre Größe anzuzapfen, und diese Größe ist es nicht gewöhnt, innerhalb dieser engen Grenzen zu funktionieren, die euer Körper diktiert. Also noch einmal, erwartet verwirrt und frustriert zu werden, und euch manchmal total ratlos fühlt, was ihr seid und warum ihr an erster Stelle hier seid. Aber auch dies ist nur eine Phase, und selbst wenn es in vielerlei Hinsicht eine Herausforderung sein wird, wird es auch die ersten Umstände mit sich bringen, zu sehen, wer ihr wirklich seid. Und selbst wenn euer Verstand seinen großen Tag haben wird, zu versuchen euch zu sagen, dass etwas sehr, sehr seltsames vor sich geht, werdet ihr auch den Anstieg der Erwartung von dem fühlen, was noch kommen wird.

Denn das, was noch kommen wird, kann nur mit einem Wort, nämlich Magie beschrieben werden. Aber das ist Magie des wahren Art, nicht ein anderer Zaubertrick, der vor euch weitergegeben wird. Also wieder sagen wir euch, auf Kurs zu bleiben, und der einzige Weg, um genau das zu tun, ist, auf jeden Gedanken zu verzichten, den ihr beherbergen könntet, in irgendeiner Weise die Kontrolle aufrechtzuerhalten. Denn die totale Hingabe ist das Gebot der Stunde, weil es das ist, was euch die einzige “Kontrolle” geben wird, die ihr haben könnt. Denn ihr könnt nur eure eigene Antwort auf all diese magischen Ausströmungen des Neuen steuern. So öffnet eure Arme, Köpfe und Herzen dem, was auch immer kommen mag, welche Gestalt, Form oder Geschmack es auch haben mag, und wisst, dass ihr nie erraten könnt, was als nächstes kommt. Denn das ist die Natur dieser Suche, da ihr tatsächlich den Teil der Reise eingeschlagen habt, die in unbekanntes Gebiet geht. Aber wisst, dass wir wissen, wohin es geht, und wir werden sicherstellen, dass ihr dorthin gelangt, auch wenn der Weg, den ihr nehmen werdet, um dorthin zu kommen, einer sein wird, von dem ihr nicht einmal träumt, ihn zu machen. Also noch einmal sagen wir, bereitet euch darauf vor, in mehr als einer Hinsicht überrascht zu werden, aber bereitet euch auch darauf vor, begeistert zu werden. Denn selbst wenn die Straße zuzeiten sehr anstrengend sein wird, wird sie euch sicherlich mehr als einen Grund geben, sich auf die nächste Zeit zu freuen.

Liebe Leser,
zum 2. Mal lese ich diese Channeling-Reihe und habe mich nun entschlossen, sie in meinem Forum mit aufzunehmen.
Warum? Weil mir diese Zeilen genau das vermitteln, was ich selbst an mir spüre. Dieser Bericht gibt mir ein besseres Verständnis, für mein erlebtes Verhalten im Alltagtaggeschehen an manchen Tagen.
Gottseidank gibt es auch die "Erhohlungstagen", die mich einen "Blick" in die 5. Dimension werfen lassen, so dass ich mich auf die kommende Zeit der Liebe, der Glückseligkeit und der Freude in einem Miteinander und Füreinander freuen kann.
Dieser Text gibt mir Kraft die Phasen des Loslassens von alten Denk-und Verhaltensweisen zu durchstehen.
Ja, ihr Lieben, wir stecken mittendrin und werden durch diese anstrengende Zeitspanne geführt.

Ich wünsche euch die Kraft und das Vertrauen in die göttliche Führung, damit ihr/wir beständig den Weg in unsere neue Welt der Liebe beschreiten können.
Der SCHÖPFER VON ALLEM DAS IST und die Engel mögen uns helfend zur Seite stehen und uns lenken und leiten, damit wir mit unserem ganzem Sein weiterhin strahlend die Herzen unserer Nächsten berühren und die Liebe und das Licht auf die ganze Welt verteilen können.

Gott segne euch.
In Liebe, Verbundenheit und großer Dankbarkeit zu allen Seelen.
Blandine




Die Liebe gelebt, zu Gott bestrebt
mögen uns die Engel stetig leiten und uns schützend begleiten.
Nach oben Nach unten
http://spirituellesforum.forumieren.com/forum
 
Das Manuskript des Überlebens – Teil 256 vom 21. Januar 2013
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Juden & Muslime. So nah. Und doch so fern! (1/4)
» Das Voynich-Manuskript
» Unsere Geschichte 2 Teil
» Lebenszeichen Teil 1
» Zensur findet statt: »Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern«

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Lichtenergieforum: Unser Aufstieg 2012 ins Goldene Zeitalter :: Galaktische Föderation :: Manuskript des Überlebens-
Gehe zu: