Lichtenergieforum: Unser Aufstieg 2012 ins Goldene Zeitalter

Austausch, Info über: Wandel der Erde, positives Denken, Botschaften von GFdL, SaLuSa, Engel, Ufo,
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 kleine Engelgeschichte

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Inora
Liebe hat lange Fäden
avatar

Anzahl der Beiträge : 410
Anmeldedatum : 17.02.11

BeitragThema: kleine Engelgeschichte   Fr 29 Apr - 3:27

Ihr Lieben,

ich möchte euch eine kleine Geschichte erzählen.

Wir beide (meine 3,5 Jahre alte Enkelin und ich) lagen vor ein paar Tagen abends im Bett und schwebten in unserer Traumwelt.
Wir stellten uns vor, wie es wäre, wenn wir als Engel auf den Wolken sitzen und Sterne anknabbern würden .... wie wir aus den Wolken Regen gießen würden .... und wie wir die Wolken als Trampolin benutzen würden.

Auf einmal sagte meine Enkelin mit ernstem und festem Ton: *Omi, ich will heim!*
Ich fragte sie: *Wohin .... möchtest du zur Mama?*
Ihre Antwort: *Nein, ich will in den Himmel zu den Engeln.*




Wer mit dem Herzen erkennen kann, benötigt weder Skepsis noch Mißtrauen.

Herzliche Grüße!
Inora


Nach oben Nach unten
Blandine
Liebe und Licht
avatar

Anzahl der Beiträge : 1376
Anmeldedatum : 14.02.11

BeitragThema: Re: kleine Engelgeschichte   Fr 29 Apr - 3:57

Liebe Inora,
das ist eine allerliebste Geschichte.
Die ganz Kleinen können sich noch an ihre eigentliche Heimat erinnern.

Das verliert sich dann bis zum 10. Lebensjahr.

Erkennst du nun die Verbindung zu Deiner Enkelin?

Ist das nicht schön? Ich habe schon von den "Kristallkindern" etwas gehört. Vielleicht ist deine Enkelin eines davon. In der Endphase sollen viele Engelseelen inkarniert sein und noch inkarnieren, um der Menschheit zu helfen.

Auch habe ich etwas von Indigo- Kindern gehört. Aber ich muß mich noch schlau machen, was diese zu bedeuten hat.

herzlichst
angelblandi




Mögen uns die Engel immer begleiten und uns ins Licht geleiten.
mögen sie in unser Herz ihre Liebe legen und beschützen auf allen Wegen.
Nach oben Nach unten
http://spirituellesforum.forumieren.com/
Inora
Liebe hat lange Fäden
avatar

Anzahl der Beiträge : 410
Anmeldedatum : 17.02.11

BeitragThema: Re: kleine Engelgeschichte   Fr 29 Apr - 4:02

Liebe Blandine,

ja, ich erkenne die Verbindung sehr gut. :-)

Von Kristallkindern und Indigokindern habe ich auch schon oft gehört oder gelesen.
Habe mich aber damit bisher noch nicht richtig befasst.


Wer mit dem Herzen erkennen kann, benötigt weder Skepsis noch Mißtrauen.

Herzliche Grüße!
Inora


Nach oben Nach unten
Peter
Dem Licht verpflichtet
avatar

Anzahl der Beiträge : 1051
Anmeldedatum : 20.02.11

BeitragThema: Re: kleine Engelgeschichte   Fr 29 Apr - 12:18

Liebe Inora und Blandine,

vor 18 Jahren war ich Kempten und habe einen Besuch bei einem Mitglied des MFK-Schwalenberg gemacht. Dort erzählte man zunächst von einem 4 - 5-jährigen Enkel, der noch eine Verbindung zum Geistigen Reich haben sollte. Als dieser Junge dann später ins Zimmer kam, sagte er zu mir, er kenne mich "aus einem anderen Reich". Offenbar konnte er sich noch an seine Zeit im Positiven Geistigen Reich erinnern. Auch aus den Erzählungen der Tiere weiß ich, dass sie sich an ihre Zeiten vor der letzten Geburt und noch an mehrere frühere Inkarnationen erinnern können. Manchmal finde ich es schade, dass wir diese Fähigkeit nicht mehr haben, weil wir dann manche Konstellation besser verstehen könnten.

GOTT zum Gruß,

Peter


Prüfe, was du hörst oder liest, mit Herz und Verstand
-
und behalte das Gute

Helft anderen Menschen, dann wird auch euch geholfen!

Spirituelle Gedanken
Nach oben Nach unten
http://spirituellegedanken.npage.de/
Blandine
Liebe und Licht
avatar

Anzahl der Beiträge : 1376
Anmeldedatum : 14.02.11

BeitragThema: Re: kleine Engelgeschichte   Fr 29 Apr - 22:00

Lieber Peter,
wir, die sich für die "Wahrheit" geöffnet haben, erhalten im Laufe unseres Lebens immer wieder Beweise für die Tatsache der sich wiederholenden Inkarnationen der Seelen.

Auch mein Sohn konnte sich mit 5 Jahren an mehrere Begebenheiten aus einer früheren Inkarnation erinnern:
Wie z.B. dass wir schon mal als Mutter/Kind zusammen gelebt hatten. Unser Haus brannte lichterloh. Er war noch ein Säugling. Ich versuchte ihn aus dem brennendem Haus zu retten und verlor dabei mein Leben. Er lebte.
Dieses erzählte er mir - und noch von seiner Kriegszeit als Soldat - in einer Nacht mit Gewitter, wovor er Angst hatte.

Ich war natürlich zu Beginn sehr skeptisch; aber durch verschiedenen panikartige völlig übertriebenen Ängste, die er hatte und die ich nicht verstand, konnte ich mir nun vieles erklären und besser nachvollziehen, warum diese existierten.

Diese Ängste verloren sich bis zu seinem 10. Lebensjahr engültig.

Heute weiß er es nicht mehr, was er mir damals erzählt hatte.

Es ist sehr verständlich, dass du - und ich auch manchmal - das Bedürfnis verspürst, die Fähigkeit der Rückerinnerung noch zu besitzen. Wenn sie alle nur "gut" wären, würde sie uns auch bestimmt nützlich sein; aber was ist, wenn sie derart "negativ" wären. Was uns dermaßen bedrücken könnte, dass wir damit nicht fertig werden.

Ach, ich denke, Gott weiß schon, wann zu welcher Zeit wir in der Lage sind, Vergangenes erfahren zu dürfen. Ich freue mich, dass ich überhaupt schon so viel gezeigt bekommen habe, was mir für meinen seelischen Reifungsprozeß dienlich ist.

Es dauert nicht mehr lange und es wird uns alles offenbart - aus einem Verständnis der seelischen Reifung heraus-, dass wir damit umgehen können. Ich freue mich schon sehr darauf, mich von der Erde lösen zu dürfen. Mich hält hier nichts fest. Das mag in manchen Ohren unverständlich klingen. Das heißt nicht, dass ich meine Lieben hier auf der Erde nicht liebe und sie verlassen möchte. Ich liebe sie sehr. Auch meine Hündin, aber ich spüre einfach, dass ich mich hier auf der Erde noch nie so richtig wohl gefühlt habe. Ich hatte immer den Drang zu gehen - mich von ihr zu lösen. Damals hatte ich das Verständnis dafür nicht - heute weiß ich es besser.

So fügt sich eins zum anderen. Die Sehnsucht zu meinen Sternengeschwister (Engeln)wird immer größer. Ich werde freudig erregt, wenn ich nur daran denke - mir schießen sofort die Tränen in die Augen.

herzlichst
angelblandi




Mögen uns die Engel immer begleiten und uns ins Licht geleiten.
mögen sie in unser Herz ihre Liebe legen und beschützen auf allen Wegen.
Nach oben Nach unten
http://spirituellesforum.forumieren.com/
Angelgirl
Sonnenstrahl
avatar

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 14.03.11

BeitragThema: Re: kleine Engelgeschichte   Sa 30 Apr - 21:38

hört sich schön an diese Erfahrung.
Mir geht es auch anders, ich will immer an einem anderen Ort sein an dem ich bin. Ein spiritueller Arzt hat mal zu mir gesagt, das es daran liegt das ich nicht genug geerdet bin.
Allerdings muss man sich doch irgendwo zuhause fühlen oder?

Indigokinder, ja das Thema beschäftigt mich auch, leider gibt es so wenige Quellen, die meisten davon nicht zu begreifen wie Wikipedia Sekten... . Da kann man nur die Augen verdrehen.
Es handelt sich hierbei um die Kinder der Neuzeit, Kinder die ab dem Jahre (ich glaube) 1989 geboren wurden.
Sie sollen etwas besonderes können, oder eine besondere Aufgabe haben, die ihnen von Gott gezeigt wird im laufe der Zeit.
Weiß jemand etwas genaueres?

Alles Liebe
Angelgirl
Nach oben Nach unten
http://www.imke-hansen.de
Peter
Dem Licht verpflichtet
avatar

Anzahl der Beiträge : 1051
Anmeldedatum : 20.02.11

BeitragThema: Re: kleine Engelgeschichte   So 1 Mai - 12:28

Liebe Blandine,

wenn ich "träume.", sehe ich mich in einem Raumschiff. Das liegt wohl auch daran, dass ich, bevor ich auf den Mars ging und mir Blockaden einfing, an der Mission der Santiner beteiligt war. In diesem Leben habe ich noch an keinem Ort gelebt, an dem ich mich wirklich zuhause gefühlt habe. Ich habe keine Wurzeln geschlagen. Ob das damit zusammenhängt, dass ich noch die Vertreibung und die Flucht erlebt habe. Ich habe seither an keinem Ort dauerhaft länger als 15 Jahre gelebt. In den Jahren meiner Selbständigkeit habe ich fast 20 Jahre lang sogar aus dem Koffer gelebt, weil ich immer wieder Auftraggeber an anderen Orten hatte. Von der kommenden Zeit erwarte ich mir eine Stabilität im Leben, die ich bisher noch nicht hatte.

Erinnerungen an frühere Inkarnationen habe ich aus Rückführungen und sie sind durch Erzählungen der Lichtboten geweckt worden. Darin, dass wir uns nicht an frühere Inkarnationen erinnern können, sehe ich eine große Gnade, denn so mancher wäre geschockt, wüsste er, was er früher einmal getan oder erlebt hat. Ohne diese Erinnerung haben wir Erlebnisse oder sehen Szenen in Film oder Fernsehen, die zu Prüfungen werden, weil die Themen den früheren Gründen für Blockaden ähneln. Dadurch haben wir die Gelegenheit, das, was wir erleben bzw. vorgeführt bekommen, zu akzeptieren und damit alte Blockaden aufzulösen, ohne erneut traumatisch belastet zu werden.

Die alten Erzählungen deines damals noch jungen Sohnes beinhalteten sicher etliche Hinweise auf Blockaden. Die Ängste waren mit Sicherheit solche Hinweise. Dass diese Ängste jetzt vollkommen verschwunden sind, zeigt, dass die Gespräche sehr fruchtbar waren, weil sie zu Auflösungen von Blockaden geführt haben.

Liebe Angelgirl,

zu Indigokindern kann ich nichts aussagen, dafür fehlen mir die Kenntnisse.

Vielleicht hatte der Arzt sogar recht, als er sagte, du seist nicht genug geerdet. Das würde er wahrscheinlich auch zu mir sagen, denn ich habe in meínem Leben ja auch keine festen Wurzeln geschlagen. Ich denke aber eher, dass es daran liegt, dass unsere Schwingung erheblich höher war und ist, als die des durchschnittlichen fest verwurzelten Menschen dieser Erde. Auch denke ich inzwischen, dass diese feste Verwurzelung eher ein Hindernis für den spirituellen Aufstieg ist, so dass es gut für uns war und ist, nicht so tiefe Wurzeln zu haben.

GOTT zum Gruß,

Peter


Prüfe, was du hörst oder liest, mit Herz und Verstand
-
und behalte das Gute

Helft anderen Menschen, dann wird auch euch geholfen!

Spirituelle Gedanken
Nach oben Nach unten
http://spirituellegedanken.npage.de/
Blandine
Liebe und Licht
avatar

Anzahl der Beiträge : 1376
Anmeldedatum : 14.02.11

BeitragThema: Re: kleine Engelgeschichte   So 1 Mai - 20:59

Lieber Peter, liebe Angelgirl,

auch ich bin sehr häufig umgezogen. Immer wieder suchte ich neue Herausforderungen oder Ziele, die mich beruflich oder auch privat beflügelten. Seßhaft war ich auch nirgendswo so richtig. Umsomehr sehne ich mich jetzt nach meiner eigentlichen Heimat, die in mir die Ruhe, die Zufriedenheit mit den hohen Liebesschwingungen, ein friedliches Miteinander in der Verbundenheit sein wird.

Auch ich kenne leider den Begriff "Indigokinder" nicht. Nur was man im Internet lesen kann.

In dem Buch "Die neuen Engel auf Erden" konnte ich für mich einiges Erkennen, zu welchem Engel ich gehöre.
Es gibt viele Möglichkeiten - u.a. auch Elementare, z.B. ein Tier.

Du fühlst dich ganz besonders den Tieren zugewandt. Vielleicht warst du ein Engelswesen, das sich besonders um die Tiere gekümmert hat oder auch um die Natur im Allgemeinen: Eine Elfe oder eine Fee, usw.
Spüre einmal ich dich hinein, wo du dich am wohlsten fühlst. Oder welche Träume, Visionen oder ständige Gedanken dich leiten.

Achte mal auf deine Träume: Sie haben mir auch geholfen, einiges besser zu verstehen.

Es ist doch so, dass die Erde eigentlich für jeden nur eine vorrübergehende Heimat darstellt. Denn unsere eigenen Heimat ist im Geistigen Reich - enggenommen bei Gott.

Ich wünsche euch allen noch einen gesegneten Tag mit viel Liebe und Freude im Herzen.

herzlichst
Blandine




Mögen uns die Engel immer begleiten und uns ins Licht geleiten.
mögen sie in unser Herz ihre Liebe legen und beschützen auf allen Wegen.
Nach oben Nach unten
http://spirituellesforum.forumieren.com/
Angelgirl
Sonnenstrahl
avatar

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 14.03.11

BeitragThema: Re: kleine Engelgeschichte   So 1 Mai - 22:51

danke Peter und Bladine für eure Infos.

Ja ich würde zu gerne wissen, was die Verbindung mit den Tieren soll. Viele Leute haben schon bemerkt das ich ein Händchen für Tiere habe und auch sehr gut nachvollziehen kann, wie man mit gewissen fällen umzugehen hat. Mit Tieren habe ich auch viel mehr Gedult als Beispielsweise mit mir selber.

Was für Wege gibt es, seine Aufgaben auf Erden herraus zu finden?

Alles Liebe
Angelgirl
Nach oben Nach unten
http://www.imke-hansen.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: kleine Engelgeschichte   

Nach oben Nach unten
 
kleine Engelgeschichte
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» "Schlüsselwörter" ... und kleine Notlügen ...
» Eine kleine Verkehrsgeschichte
» Was macht Dement?
» Harmonische Weihnachten und guten Rutsch
» Passah! Nacht

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Lichtenergieforum: Unser Aufstieg 2012 ins Goldene Zeitalter :: Spirituelle Themen :: Engel-
Gehe zu: