Lichtenergieforum: Unser Aufstieg 2012 ins Goldene Zeitalter

Austausch, Info über: Wandel der Erde, positives Denken, Botschaften von GFdL, SaLuSa, Engel, Ufo,
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Meinung und die Bildung der Meinung

Nach unten 
AutorNachricht
Michael 13
Sonnenstrahl


Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 24.02.11

BeitragThema: Meinung und die Bildung der Meinung   Do 24 Feb - 10:23

Liebe Blandine,

zu meinen Einstig in Dein
Forum möchte ich die Meinung allgemein ein wenig aufzeigen!

Bei den meisten Menschen ist es so, daß ihnen viel daran gelegen ist, ihre Meinung kund zu tun. Dahinter verbergen sich unterschiedliche Gründe, die jedoch durch die Art ihrer Meinungsäußerung mehr oder weniger leicht offen erkennbar sind.

Es gibt zwei prinzipielle Arten von Meinungen.

Die eine basiert auf eigenen Erfahrungen, den durchlebten und verstandenen Lebenssituationen, die andere ist durch die Bildung
angenommenen Wissens, ohne dieses zu verstehen, sowie durch die Prägung in Familie und Alltag entstanden.

Jeder Mensch versucht im Leben sich selbst zu finden, sich zu orientieren, wo er steht, was er kann, was er weiß, wo seine Schwächen und Stärken sind. Findet er dies aus sich selbst heraus, erlangt er einen bestimmten Standpunkt, von dem aus er wirken kann und wird.

Nun nimmt er die Umwelt wahr, das Leben, die Menschen um ihn herum, schaut, was darin zu finden ist und seinem jetzigen Standpunkt entspricht. So findet er darin eine Stärkung seiner Basis, seines Standpunktes.

Er findet jedoch auch Dinge, die nicht seinem Standpunkt entsprechen, wodurch er in eine gewisse Disharmonie gerät.

Lernt er, den Grund für diese zu finden, erlangt er auch wieder die Harmonie in sich. Ein Grund für die Disharmonie kann sein, daß er in einer Lebenssituation bestimmte Dinge nicht kennt, noch nicht erlebt hat, also keine Erfahrungen damit machte.

Um in die Harmonie zu kommen, ist es nun wichtig, den Punkt, der zur Disharmonie führte, zu analysieren, um herauszufinden, was darin gut, was ungut, was wahr und was unwahr ist.

Ist beides gefunden, kann beides in seinen Standpunkt aufgenommen werden. Das eine bewirkt eine
Stärkung seiner Sicherheit auf seinem Standpunkt, das andere soll und kann dazu dienen, falls wieder solche
Disharmonie in ihm sich zeigt, gleich herauszufinden, ob und daß es sich um den
gleich gelagerten oder gar gleichen unguten Punkt handelt, wie zuvor.

Nun kann er auch darin eine Sicherheit sich erlangen, nur eben was die unguten Dinge oder Punkte betreffen.

Diese beiden Arten von Standpunkten bilden den gesamten Standpunkt. Doch wie das Wort aufzeigt, ist und bleib ein Standpunkt nur ein Punkt!

Um diesen Punkt zwecks Sicherheit, Selbstsicherheit im Leben zu erweitern, flächiger und standfester zu machen, ihn dadurch auf breitere Ebene erleben und nutzen zu können, sollte er sich viele solcher
Standpunkte zulegen, die dann diese Fläche ergeben.

Wird nun die Meinung aufgrund dieses einen Standpunktes gefertigt, ist jeder Mensch noch „einsichtig“ also hat nur eine Art des Sehens in Bezug auf die Dinge des Lebens.

Erfährt er nun die Meinung eines anderen, versucht er dessen Position einzunehmen, um die Sache aus der Sichtweise des anderen zu sehen, hat er bereits zwei verschiedene Standpunkte, die oft weit auseinander
liegen. Dies kann wiederum zu einer Disharmonie führen, oder in der Harmonie bleiben.

Zwei verschiedene Standpunkte, jeder mit seiner eigenen Meinung können nun abgeglichen werden, um darin die Harmonie zu finden und dies miteinander zu vereinen, als eine neue Erfahrung, als neue Erlangung eines Standpunktes aus zwei Richtungen!!!

Stellt Euch einen Kreis vor, an einem Punkt des Randes ist Euer Standpunkt, von dem aus Ihr in die Mitte schaut, zieht dort eine Linie bis zur Mitte, denn dort werdet Ihr Eure Meinung finden. Jeder findet dort die Meinung!

Macht links und rechts weitere Punkte und verbindet sie mit der Mitte. So ergeben sich kleine Felder, Freiräume aufgrund der Ansichtspunkte, der Standpunkte, die dazu dienen sollen, flexibel zu sein, Raum
für kleine Abweichungen zu lassen, ohne in die Disharmonie zu kommen.

Weitere Punkte und Linien auf der gegenüberliegenden Seite könnt Ihr ziehen, was jeweils Standpunkte anderer Ansichten, auch die anderer Menschen sein können und sollten, auch ohne sich immer in sie
hineinversetzen zu müssen.

Immer wenn Disharmonie entsteht, soll diese durch die Freiräume in den einzelnen Feldern der Standpunkte in Harmonie gebracht werden. So entstehen Felder und Flächen, die nun auch zu Standflächen werden, die einen weiteren sicheren Halt bieten.

Ebenso erweitert sich die Sichtweise durch die vielen Punkte auf den Flächen, die durch eigene Erfahrungen angelegt wurden, wie auch die vielen Punkte der Flächen der anderen, deren Ansicht mit in die Ansicht
eines jeden miteinbezogen wurde.

Aus diesen Ansichtspunkten und Ansichtsflächen wird nun die Bildung der Meinung vorgenommen. Das ist ja bereits beim Erlangen des ersten Standpunktes geschehen, erweitert sich mit jedem neuen Punkt, mit jeder
Fläche, wodurch die Meinung vielfältig und umfangreich, weit mehr flexibel mit viel Toleranz erlangt wird.

Solch ein Mensch hat eine sehr wertvolle Meinung, die
nicht auf Ein-sichtigkeit beruht, sondern auf Viel-sichtigkeit!

Dieser wird weit weniger allergisch reagieren, weniger in seine Disharmonie kommen beim Kontakt mit anderen Meinungen. Er wird sich und seine Meinung, seine Person, die sich in der Meinungsbildung und
Meinungsäußerung zeigt, nicht angegriffen fühlen, weil eben der Freiraum gegeben ist, in dem er die Meinung des anderen versucht, unterzubringen, wiederzufinden, abzugleichen, da sie aus einem anderen Standpunkt, oder gar Standfläche gegeben wird.

Solch ein Kreis in diesem Beispiel ist zweidimensional und kann zu einer kompletten Fläche ausgearbeitet werden durch viele Lebenserfahrungen, der eigenen Erfahrung, sowie der von anderen Menschen!

Ein großes Spektrum von Standpunkten ergeben sich auf dem Kreis, eben viele verschiedene Ansichten, aus denen eine weit stabilere und flexiblere Meinung erlangt wird. Wird diese kundgetan, zeigt es nun eine völlig andere Persönlichkeit, als aus einer Ansicht!

Nehmen wir im Beispiel die dritte Dimension, also die Kugel, wird das Spektrum der Standpunkte noch vielfältigere und reichhaltigere Lebenserfahrungen bieten, die Meinung immer mehr zu einer guten, mehr oder weniger richtigen Meinung zu bilden sein.

Hierdurch ist auch das Verstehen und das Verständnis, das jeder dem anderen gegenüber haben sollte, in einer guten Qualität möglich! Es kann zu einem Begreifen der Dinge kommen, ein Damit-umgehen, ein Handhaben, um eine Wirkung der guten Art hervorzubringen.

Je eingeschränkter die Sichtwiese ist, die aufgrund des Standpunktes, der Standpunkte und Standflächen sich ergeben, desto engstirniger und uneinsichtig ist der Mensch mit seiner Meinung.

Dies zeigt sich im Verhalten, in der Ausstrahlung, in der Reaktion auf andere Ansichten, auf andere Meinungen, auf andere Menschen und Gegebenheiten im Leben.

So kann jeder seine Meinungsbildung veredeln oder brachliegen lassen, denn jeder hat die Freiheit der eigenen Meinung!

Es gibt Orte und Bereiche, wo sie erwünscht und zugelassen sind, worin sich auch Gleichgesinnte finden werden.

Stoßen sie, weil sie am für sie falschen Ort sich befinden, auf Gegen-gesinnte, kommen sie wiederum in ihre Disharmonie, aus der sie lernen können, indem sie sich einen weiteren Standpunkt bilden. Oft kommt
es jedoch dazu, daß die Engstirnigen und Eigensinnigen diejenigen angreifen und verurteilen, die Weitstirnig und Vielsinnig sind.

Hiermit umzugehen, ist auch eine besondere Lebensaufgabe für jeden Menschen, um Krieg zu beenden, zu verhindern, Mitgefühl, Verständnis, Brüderlichkeit und Harmonie und Frieden zu schaffen und zu halten.

Ein sehr gutes Mittel ist die Liebe zu sich selbst, die immer mehr veredelt werden soll, sowie die Liebe zum Nächsten, die auch oft einer Veredelung bedarf.

Jeder kann sich hier in diesem Beispiel finden, sich ausrichten und seine Meinung bilden durch die Anwendung der Möglichkeit, viele verschiedene Standpunkte zu Flächen werden zu lassen, bis die Kugel aus allen Ansichtspunkten eine volle und heile, harmonisch Kugel ergibt.

Für Dein Forum, liebe Blandine, wünsche ich Dir viel Erfolg und viele verschiedene Meinungen zu den Dingen des Lebens, um die es hier im Erdenleben geht. Das Spirituelle ermögliche ja erst die weitreichende
Erlangung von Erfahrungen, die eine harmonische Kugel-Meinung ergeben.


So soll der Geist Gottes bei Dir und Deinen Mitgliedern stets Grundlage ihrer Meinungsbildung sein, damit Harmonie und Frieden immer wieder erlangt und erbracht werden von jedem, der seiner Freiheit gerecht wird, seine Meinung kundzutun.

Die Liebe und das Licht des Himmels mögen hier stets hell erleuchten und in jede Seele tief eindringen, um daran zu wachsen und in die Höherentwicklung hineinzukommen!!!

Die Wege sind vielfältig und steinig bei der Bildung einer gerechten und guten Meinung. Doch mit den Gaben Gottes und der Menschen werden die Steine zum Bau der Straße dienlich gemacht, die heim ins Vaterhaus
führt!


Lieben Gruß!

Michael


<br>
Nach oben Nach unten
Blandine
Liebe und Licht
avatar

Anzahl der Beiträge : 1376
Anmeldedatum : 14.02.11

BeitragThema: Lieber Michael, ich danke dir   Do 24 Feb - 22:08

Lieber Michael,
dein erster Beitrag zeigt mir immer wieder auf welcher Ebene du ihn führst - in voller Liebe und Harmonie.

du hast mir in vielen Teilen deines Inhaltes aus der Seele gesprochen:

wie wichtig ist es doch, immer weiter an sich zu arbeiten - in sein Inneres zu schauen, um zu erkennen und sich weiter zu entwickeln.
Vielen ist es gar nicht bekannt, dass das gesprochene und das geschriebene Wort, sowie sogar seine Gedanken eine hohe Ausstrahlung haben, die feinfühlige Menschen sehr wohl erkennen können.
Auch Unehrlichkeit und- wie du schreibst- seine eigentliche Meinung wird im geschriebenen Satz von sensiblen Menschen erkannt; auch, wenn die Worte einen anderen Inhalt darstellen.

Ist es dann nicht wichtig, ehrlich mit sich selbst zu bleiben und seine Meinung kundzutun, ohne jemanden zu kränken? So kommt auch die Gedankenhygiene zu tragen, die in anderen Kapiteln erklärt wird.

Jeder Mensch hat seine eigene Meinung aufgebaut - wie du es in deinem Bericht vortrefflich beschrieben hast.
Und mit unseren von Gott gegebenen freien Willen darf sie jeder hier zum Ausdruck bringen; doch möchte ich auf diesen Abschnitt hinweisen, den du sehr treffend formuliert hast.
Zitat :
Es gibt Orte und Bereiche, wo sie erwünscht und zugelassen sind, worin sich auch Gleichgesinnte finden werden.

Stoßen
sie, weil sie am für sie falschen Ort sich befinden, auf
Gegen-gesinnte, kommen sie wiederum in ihre Disharmonie, aus der sie
lernen können, indem sie sich einen weiteren Standpunkt bilden. Oft
kommt
es jedoch dazu, daß die Engstirnigen und Eigensinnigen
diejenigen angreifen und verurteilen, die Weitstirnig und Vielsinnig
sind.
Zitat :

Danke dir, lieber Michael, für diesen Hinweis:
Ich werde in meinem Forum darauf achten, dass die liebevollen Schwingungen erhalten bleiben und Gott und seine Helfer werden mir zu Seite stehen.

Mein Wunsch ist es: das jede vernünftig respektvolle vorgetragene Meinung nicht in einem Disskusionskampf ausarten möge und jedes Mitglied die Meinung des anderen als seinen eigenen freien Willen anerkennt, ohne ihm Gram zu sein.

herzlichst
angelblandi




Mögen uns die Engel immer begleiten und uns ins Licht geleiten.
mögen sie in unser Herz ihre Liebe legen und beschützen auf allen Wegen.
Nach oben Nach unten
http://spirituellesforum.forumieren.com/
 
Meinung und die Bildung der Meinung
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Lichtenergieforum: Unser Aufstieg 2012 ins Goldene Zeitalter :: Spirituelle Themen :: Spirituelle Gedanken-
Gehe zu: